Wo drückt in Kindertageseinrichtungen der Schuh?

Politischer Besuch im Kindergarten "Zwergenland" in Ostentrop

06.09.2020 | CDU Finnentrop | Ostentrop
Einen wunderschönen Spielplatz im Grünen hat der Kindergarten
Einen wunderschönen Spielplatz im Grünen hat der Kindergarten "Zwergenland" in Ostentrop. (Foto vom 22.4.2020 von Martin Hageböck)

Was ist im Bereich der Kindererziehung im Vorschulalter los? Wie werden die Corona-Maßnahmen umgesetzt und gelebt? Wo drückt dem Personal und Elternvertretern der Schuh? Gibt es seitens des Trägers des Kindergartens Probleme? Das und vieles mehr galt es beim Besuch des Kindergartens "Zwergenland" in Ostentrop zu erkunden.

CDU-Bürgermeisterkandidat Achim Henkel, CDU- Landratskandidat Theo Melcher, CDU-Landtagsabgeordneter Jochen Ritter und die CDU-Direktkandidaten für den Gemeinderat Marco Rinscheid (Schönholthausen) und Martin Hageböck (Ostentrop) besuchten dazu am vergangenen Freitag den Kindergarten "Zwergenland" in Ostentrop, dessen Träger der Elternverein Ostentrop/Schönholthausen e.V. ist. Und Marco Rinscheid ist aktuell Zweiter Vorsitzender des Vereins, war also quasi in "Doppelfunktion" anwesend. Martin Hageböck war über ein Jahrzehnt Erster Vorsitzender des Elternvereins. In seiner Amtszeit wurde in den 90er Jahren zum Zwecke der Einrichtung einer dritten Gruppe umgebaut. Zwei Direktkandidaten für den Gemeinderat 2020-2025, die in ihrem Wahlbezirk leben und sich seit Jahren um ihre Heimatorte kümmern.

Seit 1. August 2020 ist Sonja Franke von der stellvertretenden Leiterin zur Leiterin befördert worden, nachdem ihre Vorgängerin in den verdienten Ruhestand gegangen ist. Sie und der Erste Vorsitzende Dirk Rinscheid begrüßten die Besucher. Gemeinsam mit den Erzieherinnen Ina Jakob, Maria Schmidt-Holthöfer und Christiane Henke führten sie ihre Gäste zunächst einmal über den Spielplatz und zeigten den Besuchern, dass alle drei Gruppen voneinander getrennt sind, weil alle Gruppenräume über eigene Eingänge erreicht werden können. So kann die Gefährdung durch Corona gruppenmäßig reduziert werden. Notwendig sei es aber geworden, Geschwisterkinder die bisher in verschiedenen Gruppen waren, in einer Gruppe zusammen zu bringen.

Nach der Besichtigung wurde in der Turnhalle lebhaft über viele Themen gesprochen. Themen waren zum Beispiel die Belastung der Erzieherinnen mit vielem Schriftkram, die oftmals geringe Wertschätzung ihres Berufes, die Erläuterung der Bildungsdokumentation für jedes Kind, der Ausfall des Screenings durch das Gesundheitsamt, das System "Buchung von Stunden" und das Anmelden von Kindern in mehreren Einrichtungen durch die Eltern.

Es war ein sehr informativer Gedankenaustausch. Unser CDU-Landtagsabgeordneter und alle vier CDU-Kandidaten für die Kommunalwahl bedankten sich dafür.

 
Oben: Beim Abschied gab´s Gruppenbilder vor dem Eingang zum "Zwergenland": Achim Henkel, Dirk Rinscheid, Jochen Ritter, Maria Schmidt-Holthöfer, Theo Melcher, Marco Rinscheid, Christiane Henke, Sonja Franke und Ina Jakob (von links).

Unten: Maria Schmidt-Holthöfer, Dirk Rinscheid, Jochen Ritter, Martin Hageböck, Theo Melcher, Achim Henkel, Marco Rinscheid, Sonja Franke und Ina Jakob (von links). (Foto: Christiane Henke alle anderen Fotos Martin Hageböck)

Bilder von der Besichtigungstour:


Marco Rinscheid, Jochen Ritter und Achim Henkel (von links).
Dirk Rinscheid, Marco Rinscheid, Jochen Ritter und Achim Henkel (von links).
Ina Jakob, Marco Rinscheid, Achim Henkel und Jochen Ritter (von links).

Achim Henkel, Jochen Ritter, verdeckt Dirk Rinscheid und Sonja Franke (von links).
Maria Schmidt-Holthöfer, Achim Henkel und Jochen Ritter (von links).

Sonja Franke, Maria Schmidt-Holthöfer und Marco Rinscheid (von links).


Jochen Ritter und Dirk Rinscheid (von links).
Gesprächsrunde in der Turnhalle: Marco Rinscheid, Achim Henkel, Jochen Ritter und Theo Melcher (von links).