"Arbeitskreis FINTO-Sauna" setzte politische Arbeit fort

Auf der Tagesordnung stand die Möblierung der Sauna

07.09.2020 | Martin Hageböck und CDU Finnentrop | Finnentrop
Auf dem Foto des Außenbereichs sieht man den Aufgang zur Eventsauna und dem Duschbereich mit Tauchbecken. (Alle Fotos: Martin Hageböck)
Auf dem Foto des Außenbereichs sieht man den Aufgang zur Eventsauna und dem Duschbereich mit Tauchbecken. (Alle Fotos: Martin Hageböck)

Am 30. Juli 2020 regten unsere CDU-Arbeitskreismitglieder Dirk Leibe, Heinz Müller und Martin Hageböck eine neue Sitzung des Arbeitskreises zum Umbau der FINTO-Sauna an, Thema: Möblierung. Die Sitzung fand am letzten Freitag (04. September 2020) statt.

Die Firma B+S Finnland Sauna hatte Vorschläge zusammengestellt und Muster ins Rathaus schicken lassen. Zusammen mit Gerd Kowalzik als vierten Kommunalpolitiker des Arbeitskreises wurde jedes Möbelstück von Heinz Müller und Martin Hageböck ausführlich beraten.

Eine Baustellenbesichtigung wurde den Arbeitskreis-Mitgliedern nicht ermöglicht. Dort sollen im Innenbereich momentan die Fliesenlegearbeiten stattfinden.

Im Außenbereich finden derzeit Erdarbeiten statt. Dort wird das Dach der neuen Eventsauna demnächst begrünt sein. Die Bepflanzung hat bereits stattgefunden. Die vorhandene Maa-Sauna hatte ja bereits ein begrüntes Dach. Da dieses Dach Undichtigkeiten aufwies, wurde es komplett erneuert und ebenfalls neu bepflanzt.

Ob das Flachdach über dem Aufenthaltsbereich ebenfalls ein "grünes Gesicht" bekommen soll, darüber könnte demnächst der Gemeinderat beraten.

Die Umbauarbeiten sind im zeitlichen Soll. Die FINTO-Sauna wird voraussichtlich im November 2020 wieder öffnen können. Die Eintrittspreise sollen moderat erhöht werden.

Fotos von einigen Mustern: