Bericht aus der kommunalen Ratsarbeit im März 2021

Erweiterungen von Baugebieten im Frettertal

23.03.2021, 15:55 Uhr | CDU Finnentrop, Martin Hageböck | Finnentrop
Plan für die Erweiterung
Plan für die Erweiterung "Auf der Ennest" in Fretter.

Trotz Corona geht die demokratische Arbeit in unserer Kommune weiter. Mehrere Ausschüsse haben im März getagt. In den Fraktionen und den Ausschüssen wurden eine ganze Menge Sitzungsvorlagen beraten. Am heutigen Tag (23.03.2021) wird auch der gesamte Rat der Gemeinde Finnentrop in der Mensa der Gemeinschaftsschule Bigge-Lenne zusammen kommen, um die dem Rat vorzulegenden Sitzungsvorlagen zur Kenntnis zu nehmen und ggf. darüber abzustimmen. Aus den Sitzungsvorlagen die dem Rat nicht mehr vorgelegt werden müssen, möchten wir Ihnen zwei Vorlagen näher bringen.

Im Haupt- und Finanzausschuss, dem Betriebsausschuss der Gemeindewerke sowie dem Betriebsausschuss der Finnentroper Vermögensverwaltung ging es um die Erweiterung des Baugebietes "Auf der Ennest" in Fretter, sowie die Erschließung des Baugebietes "Kehlberg IV" in Ostentrop. Eins vorab, die Sitzungsvorlagen wurden in den Ausschüssen einstimmig verabschiedet.

In Fretter werden drei neue Häuser gebaut werden können. Es wurde beschlossen, dass die notwendigen Erschließungsarbeiten kurzfristig öffentlich ausgeschrieben werden und die Verwaltung wurde ermächtigt, die Aufträge an den gesamtwirtschaftlichsten Bieter zu vergeben. Gegenstand der Aufträge sind der Straßenbau, der Regenwasserkanal, der Schmutzwasserkanal. Die Wasserversorung wird durch das Verlegen einer Wasserleitung durch den Wasserbeschaffungsverband Fretter und den Anschluss an das bestehende Netz erfolgen.Die geschätzten Baukosten betragen für:
- den Straßenbau 50.000,- €
- den Kanalbau (RW und SW) 10.000,- €
Entsprechende Mittel stehen im Haushaltsplan bzw. im Wirtschaftsplan 2021 zur Verfügung. Es ist vorgesehen, die Erschließung im Sommer 2021 durchzuführen.

Für das Baugebiet "Kehlberg IV" in Ostentrop wurde die öffentliche Ausschreibung der notwendigen Erschließungsarbeiten für fünf Bauplätze beschlossen. Hierbei geht es um den Straßenbau, den Regenwasserkanal und den Schmutzwasserkanal. Die Vergabe nach einzelnen Titeln ist aufgrund der Zusammenhänge im Bauablauf nicht möglich. Zur Wasserversorgunung wird im Bereich des Gehweges von den Gemeindewerken Finnentrop eine Wasserleitung verlegt und im Bereich des Wendehammers "Zur Heide" an das bestehende Netz angeschlossen. Für den Straßenbau werden die Kosten auf ca. 130.000 € geschätzt. Für den Kanalbau liegt die Schätzung bei 105.000 €. Entsprechende Mittel sind bereits im Wirtschaftsplan 2021 bereitgestellt. Die Erschließung soll im Sommer 2021 erfolgen.


Panung der Erschließung des Baugebietes "Am Kehlberg IV" in Ostentrop.